Der Rechtsschutzversicherungs-Guide – Wie Sie sich sinnvoll vor hohen Gerichtskosten schützen

Eine gerichtliche Auseinandersetzung kann schnell sehr viel Geld kosten. Sie wollen aber nicht darauf verzichten Ihr Recht durchzusetzen? Eine Rechtsschutzversicherung kann Sie vor zu hohen Kosten schützen. Doch wichtig hierbei ist es ein passendes Paket auszuwählen.

Am besten kann man seine Versicherungspakete in einem Baukastensystem individualisieren. Die folgenden Varianten sind die gängigsten Angebote, die kombiniert werden können:

  • Privatrechtsschutz
    Bei Auseinandersetzungen bei Käufen, Urheberrechtsverstöße im Internet, Anzeigen oder Erbstreitigkeiten
  • Berufs-/Arbeitsrechtsschutz
    Bei Rechtsstreitigkeiten mit dem Arbeitgeber um beispielsweise Kündigungen, Abmahnungen, ausbleibenden Gehältern oder Mutterschutz
  • Verkehrsrechtsschutz
    Bei Verkehrsunfällen, Kfz-Werkstätten oder Schadensfällen am Auto
  • Mieterrechtschutz
    Bei Kündigung des Wohnvertrags von Seiten des Vermieters wegen Eigenbedarf, Mieterhöhungen oder Bewohnbarkeitszuständen der Wohnung
  • Vermieterrechtsschutz
    Bei Streitigkeiten mit Mietern um Mietrückstände, Mieterhöhungen oder Beendigungen des Mietverhältnisses
  • Straf- sowie Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz
    Bei fahrlässigen oder manchmal auch bei vorsätzlichen Straftaten

Übernommen werden Kosten für die Rechtsanwälte und das Gericht, die Entschädigungen für Zeugen, die Gehälter der Sachverständigen und des Gerichtsvollziehers.

Wenn Sie darüber nachdenken eine Rechtsschutzversicherung abzuschließen, um in einem aktuellen Fall geschützt zu sein, werden Sie leider enttäuscht. Denn nach Abschluss der Versicherung steht in den meisten Fällen eine Wartezeit von 3 Monaten an, bevor der Schutz greift.

Es gibt allerdings auch Rechtsschutzversicherungen, die ohne eine Wartezeit sofort gelten. Unter anderem sind dies meist Verkehrs-Rechtsschutzversicherungen, Strafrechtsschutz und Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz, sowie Steuer-Rechtsschutz. Speziell bei teuren Prozessen wie Scheidungen, Unterhaltszahlungen oder Streitigkeiten mit dem Arbeitgeber wird prinzipiell eine Wartezeit gefordert. Würden Rechtsschutzversicherungsanbieter dies nicht tun, wären die Beiträge für alle Versicherten nahezu unbezahlbar.

Bieten Versicherungen Produkte ohne Wartezeit an, kann man davon ausgehen, dass entweder ein Aufpreis für das Ausklammern der Frist fällig wird oder die Beiträge deutlich höher sind als bei anderen Anbietern. Der Aufpreis kann sich bei absehbaren Gerichtsprozessen, die deutlich teuer werden würden, lohnen, doch der Abschluss sollte gutüberlegt sein. Rückwirkend kann jedoch keine Rechtsschutzversicherung mehr abgeschlossen werden. Ein Versicherungswechsel kann allerdings ohne Wartezeit erfolgen, wenn diese bereits bei der vorherigen Versicherung geleistet wurde.

Am besten lassen Sie einen Tarifvergleich für Ihre persönlichen Bedürfnisse durchführen, z.B. bei finanzen.de. Dort werden Ihnen transparent mehrere Anbieter vorgeschlagen und Sie können die Konditionen untereinander vergleichen.

Infomieren Sie sich gründlich ob, und in welchen Fällen Sie Auseinandersetzungen vermuten. Die Verbraucherzentrale hat Erkennungsmerkmale einer guten Rechtsschutzversicherung zusammengefasst:

  • Die höchstmögliche Verfahrenskostenübernahme sollte mindestens 300.000 Euro betragen.
  • Das Widerspruchsverfahren sollte vereinbart sein, damit keine Gerichtsverfahren vor dem Sozial-, Steuer- und Verwaltungsgericht anstehen
  • Der „Verzicht auf die Einrede der Vorvertraglichkeit“ sollte enthalten sein, denn wenn diese Klausel fehlt, sind Versicherungsfälle, deren Ursache vor einigen Jahren geschehen ist, nicht von der Rechtsschutzversicherung abgedeckt
  • Keine oder eine kurze Wartezeit vor Greifen der Versicherung ist vorteilhaft
  • Der Stichentscheid sollte im Versicherungsvertrag stehen. Er wird von einem externen Gutachter durchgeführt, der im Falle einer Ablehnung der Kostenübernahme von Seitens der Versicherung wegen mangelnder Erfolgsaussichten oder vermuteter Mutwilligkeit eintritt.

Recommended Posts

No comment yet, add your voice below!


Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.